!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   

Videospiele

Okt03

PC Kritik: World of Warcraft - Battle for Azeroth

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: World of Warcraft - Battle for Azeroth

Seit der Veröffentlichung von "World of Warcraft" am 23. November 2004 hat sich das MMORPG-Rollenspiel dank zahlreicher Spielerweiterungen wie "The Burning Crusade" (2007), "Wrath of the Lich King" (2008), "Cataclysm" (2010), "Mists of Pandaria" (2012), "Warlords of Draenor" (2014) und "Legion" (2016) wurde das Grundspiel mächtig vergrößert. Nach der letzten Erweiterung "Legion" wird die Welt von Azeroth mit "Battle for Azeroth" um ein weiteres Kapitel erweitert, was sogleich das World-of-Warcraft-Fanherzen höherschlagen lässt. Am 14.08.2018 erschien mit "World of Warcraft: Battle for Azeroth" das mittlerweile siebte Kapitel für "World of Warcraft" für den PC, wo die Kern-Elemente zwar gleichblieben, der Inhalt jedoch um neue Features wie z.B. die Kriegsfronten, Herz von Azeroth, Plünderung unerforschter Inseln und den neuen Communities erweitert wurde. Man kann einen komplett neuen Helden erschaffen oder diesen mit dem beiliegenen Boost auf Level 120 boosten und den bisherigen Inhalt ignorieren und nach einer kurzen Einführung gleich mit dem Abenteuer in Kul Tiras oder Zandalar beginnen - die flexible Stufenskalierung der Gegner macht das alles möglich. Ob die Kriegsfronten, die Plünderungen unerforschen Inseln oder die Kriegskampagne rund um das Herz von Azeroth auch Neueinsteiger und Veteranen gleichermaßen eine freude bereitet oder die neuen Gebiete vor der Küste Azeroth für die nötige abwechslung sorgen, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test zu "World of Warcraft: Battle for Azeroth" noch ausführlich thematisiert.

10.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Sep20

PS4 Kritik: Far Cry 5 - Dead Living Zombies

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Far Cry 5 - Dead Living Zombies

Ubisoft hat versprochen sein neustes "Far Cry 5" mit weiteren Spielinhalten zu erweitern und dadurch den Titel weiterhin interessant zu gestallten. Nun folgt mit "Die lebenden Zombies" (OT: "Dead Liying Zombies") der dritte und letzten DLC für "Far Cry 5". In "Dead Living Zombies" führt die Spieler mit Guy Marvel zusammen, während der D-Movie-Regisseur an seiner Vision einer große Zombie-Saga arbeitet. Die Karten wurden mit dem starken "Far Cry Arcade" Editor erstellt und führen die Spieler in 7 unterschiedliche Film-Szenarien, in denen sie auf Dächern, auf Farmen und in Militärbasen gegen Horden von Zombies kämpfen. Nach dem erfolgreichen Bezwingen jedes Szenarios, können die Spieler im "Score-Attack"-Modus antreten um eine 3-Sterne-Wertung zu erreichen und so neue Skins, Outfits und Waffen für ihre Abenteuer in Hope County freizuschalten. Alle Spieler erhalten außerdem neue Elemente für "Far Cry Arcade", die es Ihnen erlauben noch mehr aus ihren eigenen Karten herauszuholen, darunter Skript-Werkzeuge und zerstörbare Objekte. Der dritte DLC "Dead Living Zombies" erschien am 28.08.2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC und ist im Season-Pass und in der Gold Edition bereits inkludiert, alle anderen müssen den DLC seperat für 7,99.- EUR erwerben. Ob die dritte und letzte Erweiterung den Spielinhalt zu "Far Cry 5" positiv erweitert, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Sep05

PC Kritik: Hunt Showdown

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: Hunt Showdown

Die Entwicklerschmiede Crytek ("Crysis", "Far Cry") haben vorab als Early-Access-Version den First-Person-Kopfgeldjagd-Shooter "Hunt: Showdown" über Steam für den PC veröffentlicht. Die Entwicklerschmiede Crytek fusioniert dabei den Nervenkitzel mit der Angst mit typischen Horror-Elemente in ein Match-basiertes Format. "Hunt: Showdowns" fusioniert auch PvP- und PvE-Elemente miteinander, um ein einzigartig spannendes Spielerlebnis zu schaffen. Jedes Match bringt bis zu fünf Zweierteams gegeneinander zusammen, die in den Sümpfen von Louisiana grausame Monster ausschalten müssen. Sobald die Spieler eines der Monster gefunden und besiegt haben, erhalten sie ein Kopfgeld und werden sofort zur Zielscheibe für jeden anderen Spieler. "Hunt Showdown" erschien als Early-Access-Version bereits am 22.02.2018 für den PC. Eine Portierung für die Xbox One ist bereits in Planung. Ob der koopertive PvE(P)-Shooter "Hunt: Showdown" mit seinen Horror-Elementen und dem Match-basierten Format auch das Potential entfalten kann, den Wiederspielwert langfristig aufrecht zu halten, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

6.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Aug10

PC Kritik: Quake Champions

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: Quake Champions

Das neue "Quake Champions" wurde von der Entwicklerschmiede id Software in Zusammenarbeit mit Saber Interactive entwickelt und stellt die Rückkehr zu den frenetischen, rasanten Gefechten dar, die "Quake" vor mehr als 20 Jahren als Urvater der Mehrspieler-Shooter etablierte. "Quake Champions" vereint den düsteren Mythos des ersten "Quake" mit den bahnbrechenden Mehrspielerschlachten von "Quake III Arena" und integriert zusätzlich ein modernes Element - Champions. Diese mächtigen Krieger verfügen über einzigartige Attribute und Fähigkeiten, wodurch Spieler mit ihrem ganz eigenen Stil spielen können, während dem Spiel dadurch ein zusätzliches strategisches Element verliehen wird. "Quake Champions" erschien als Early-Access am 05.07.2018 für den PC. Ob der Mehrspieler-Shooter "Quake Champions" seinen Urvater in den Schatten stellen kann und eine würdige Fortsetzung zu "Quake III Arena" darstellt, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Aug01

PC Kritik: The Forest

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: The Forest

Der bereits erschienene Survival-Horror-Shooter "The Forest" von der Indie-Entwicklerschmiede Endnight Games nimmt sich Neil Marshall's "The Descent - Abgrund des Grauens" aus dem Jahr 2005 zum Vorbild, ersetzt allerdings die blinden Kreaturen durch kannibalistische Eingeborene und Mutanten. Die Indie-Entwicklerschmiede arbeitete zuvor an visuellen Effekten für Filme wie "The Amazing Spider-Man 2" und "Tron: Legacy". Die Story hinter "The Forest" wurde kurz und bündig gehalten und Leben von der Atmosphäre und dem Überlebensinstinkt. In "The Forest" gilt es Ressourcen zu sammeln und daraus Waffen und Fallen herzustellen, die im Kampf gegen die kannibalistische Eingeborene und Mutanten genutzt werden können. Ebenso lassen sich auch Unterschlüpfe oder ganze Festungen errichten. Man kann das Survival-Abenteuer alleine oder mit bis zu vier Freunden kooperative erleben. Neben dem Überleben auf der Insel, steht noch eine kleine Story im Fokus, um abseits der Selbsterhaltung noch etwas Unterhaltungsflair im atmosphärischen Stil bieten zu können. Die Story bezieht sich auf den verlorenen Sohn Timmy, der nachdem Flugzeugabsturz von einem kannibalistischen Eingeboren entführt wurde. "The Forest" verfügt über ein dynamisches Spawn-System, wodurch die Absturzstelle variieren kann und dadurch neue Herausforderungen bietet. "The Forest" erschien am 30.04.2018 für den PC. Ob der Survival-Horror-Shooter "The Forest" einen wahren Survival-Tripp bietet und das Überleben in der Wildniss authentisch übermitteln kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jul25

PC Kritik: Earthfall

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: Earthfall

Der neu erschienene Kooperative-Survival-Shooter "Earthfall" von der Indie-Entwicklerschmiede Holospark nimmt sich Valves Klassiker "Left 4 Dead" zum Vorbild, ersetzt allerdings die Zombies durch Aliens. Die Spielmechanik hinter "Earthfall" ist daher selbsterklärend: Es gilt Ressourcen zu sammeln und daraus Waffen und Barrikaden herzustellen, die im Kampf gegen die Aliens einem unterstützen sollen. Man kann sich wie bei "Left 4 Dead" mit bis zu 4 Freunden verbünden, um die Invasion zu überleben. Dafür stehen einem starker Multiplayer-Support und K.I. Teamkollegen bereit, um jederzeit ein komplettes Team unabhängig von den verfügbaren Spielern zu gewährleisten. Zwei Kampagnen erzählen eine Geschichte über mehrere Missionen hinweg, die es den Spielern ermöglicht, in verschiedene Settings einzutauchen und verschiedene Missionstypen im pazifischen Nordwesten zu erleben. Aliens kommen in allen Formen und Größen vor. Von gewaltigen Drohnenarmeen, die in Wellen angreifen bis hin zu riesigen Giganten, die Plasma spucken. Jeder Spieldurchgang ist anders. "Earthfall" verfügt über ein dynamisches Spawn-System, das ständig neue Herausforderungen bietet. "Earthfall" erschien am 13.07.2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Ob der Kooperative-Survival-Shooter "Earthfall" ein munterer Koop-Spass oder doch nur ein müder "Left 4 Dead"-Klon ist, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

7.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Jul18

PS4 Kritik: Far Cry 5 - Lost on Mars

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Far Cry 5 - Lost on Mars

In der zweiten Erweiterung (DLC) "Far Cry 5: Lost on Mars" landet man mit dem Protagonisten Nick Rye - bekannt aus der Hauptkampagne von "Far Cry 5" - auf dem Mars, wo man wieder akrobatische klettereinlagen auf Türme bzw. Antennen hinlegt und sich gegen fiese Arachniden-Aliens zu Wehr setzen muss. Dank unserem geschätzen Begleiter Hurk - ebenfalls bekannt aus der Hauptkampagne - kommt auch der Humor nicht zu kurz. Ob die Erweiterung "Far Cry 5: Lost on Mars" den Spielinhalt zu "Far Cry 5" positiv erweitert und der Koop-Modus auch auf dem Mars Spaß bereitet, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jul11

PS4 Kritik: TESO: Summerset - Collector's Edition

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: TESO: Summerset - Collector's Edition

Seit der Veröffentlichung von "The Elder Scrolls Online" am 04.04.2014 hat sich das MMORPG-Rollenspiel dank zahlreicher DLC-Spielerweiterungen ("Imperial City", "Orsinium", "Thieves Guild", "Dark Brothergood", "Shadows of the Hist", "One Tamriel", "Homestead", "Horns of the Reach", "Clockwork City", "Dragon Bones" und "Wolfhunter") und ein neues Kapitel ("Morrorwind") mächtig vergrößert. Nach dem ersten Kapitel "Morrowind" wird die Welt von Tamriel mit "Summerset" (dt: "Sommersend") um ein weiteres Kapitel erweitert, was sogleich das Elder-Scrolls-Fanherzen höherschlagen lässt. Am 21.05.2018 für den PC und am 05.06.2018 für PlayStation 4 und Xbox One ist mit "The Elder Scrolls Online: Summerset" das zweite Kapitel für "The Elder Scrolls Online" erschienen, wo die Kern-Elemente zwar gleichblieben, sich das zweite Kapitel aber auch an Neueinsteiger richtet. Man kann einen komplett neuen Helden erschaffen, die Hauptgeschichte rund um Molag Bal ignorieren und nach einem kurzen Tutorial gleich mit dem Abenteuer in Sommersend einsteigen - die flexible Stufenskalierung der Gegner macht das alles möglich. Doch ob die Einsteigerfreundlichkeit sinnvoll ist und das neue Kapitel auch Neueinsteiger und Veteranen gleichermaßen eine freude bereitet oder die Insel vor der Westküste von Tamriel für die nötige abwechslung sorgt, dass und vieles mehr steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test zu "The Elder Scrolls Online: Summerset" noch ausführlich thematisiert.

8.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Jul02

PS4 Kritik: Prey - Deluxe Edition

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Prey - Deluxe Edition

Im Jahr 2006 erschien mit "Prey" ein SciFi-Shooter, der vor allem durch sein etwas ungewöhnlicheres Setting auffiel. Denn in der Rolle des jungen Cherokee Tommy musste man die Bedrohung durch Aliens mit Hilfe eurer indianischen Wurzeln eindämmen. Dank guter Wertungen verwundert es auch nicht, dass eine Erweiterung in Arbeit war, die auf der diesjährigen E3 auch schon vorgestellt und im gleichen Zuge auch Veröffentlicht wurde. Wie aus dem Nichts heraus verkündete Bethesda, dass mit "Prey: Mooncrash" eine neue Erweiterung zum Hauptspiel erscheinen wird. Am Ende bleib zwar doch nur Ähnlichkeiten zum Hauptspiel, wo das Spielprinzip gleich blieb, aber durch das neue Setting und fünf neue Geschichsstänge die das Überleben von fünf überlebenden in den Fokus stellt, sorgt die Erweiterung immerhin für reichlich abwechslung und das "Prey" die Konsole wieder von innen sieht. Am 11.06.2018 erschien mit "Prey: Mooncrash" nicht nur eine neue Erweiterung zum Hauptspiel sondern mit der Deluxe Edition zu "Prey" auch eine neue Edition die das Hauptspiel und die Erweiterung beinhaltet und für die PlayStation 4, Xbox One und PC erschien. Ob "Prey" letztendlich mit seinen neuen Spielmodi und der neuen Erweiterung die Erwartungen erfüllt und sein potential weiter ausbauen kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert ...

Quelle: bereitsgetestet.de, prey.bethesda.net/de

8.8/10 Bewertung (4 Stimmen)

Jun27

PS4 Kritik: Vampyr

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Vampyr

"Vampyr" ist ein Third-Person-Horror-Rollenspiel des französisches Publishers Focus Home Interactive und wurde von der französischen Entwicklerschmiede Dontnod Entertainment ("Life is Strange", "Remember Me") mit der beeindruckenden Atmosphäre der Unreal 4 Engine entwickelt. "Vampyr" umfasst ein komplexes Rollenspiel-System wo vampirischen Kräfte eine neue Spielweise bieten und durch bewaffneten Nah- und Fernkampf, die Herangehensweise an den Quests massiv beeinflusst werden kann und neben siegreichen Kämpfen viele kreative Lösungen bietet. Am 05.06.2018 ist "Vampyr" für die PlayStation 4, Xbox One und PC erschien. Ob Dontnod Entertainment’s neuster Titel "Vampyr" Inhaltlich überzeugen kann und die Fangzähne spitz genug sind, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test noch ausführlich thematisiert.

7.3/10 Bewertung (4 Stimmen)

Jun06

PS4 Kritik: Detroit: Become Human - Deluxe Edition

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Detroit: Become Human - Deluxe Edition

Die Meinungen über die Spiele von der französische Entwicklerschmiede Quantic Dream sind breit gefächert. Die einen loben die filmische Inszenierung, die Vielfalt ins Spielgesehen einzugreifen und die zahlreichen Entscheidungsmöglichkeiten und den damit verbundenen Wiederspielwert und die anderen stempeln die Art als übersteuerte Quick-Time-Orgie ab. Zugegeben "Detroit: Become Human" wird an dieser Spaltung nichts ändern, denn an der Formel hat sich bis dato nichts geändert und wem einem bereits die Vorgänger nicht gefallen haben, der wird auch nach "Detroit: Become Human" seine Meinung nicht ändern. Jedoch heißt das auch im Umkehrschluss, wem einem die Vorgänger gefallen haben, dem wird dieses Spiel mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit auch sehr gefallen. Der Autor des Spiels - David Cage - ist ein Multi-Talent. Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Musiker für Film, TV und Videospiele, ist der gebürtige Franzose mittlerweile Leiter und Gründer der Entwicklerschmiede Quantic Dream. Die Entwicklerschmiede ist für außergewöhnliche Titel wie "Heavy Rain" oder "Beyond: Two Souls" bekannt. Am 25.05.2018 ist mit "Detroit: Become Human" sein vielleicht neustes Meisterwerk erschienen, der exklusiv für die PlayStation 4 erschien. Ob David Cage’s Androiden-Drama Inhaltlich überzeugen kann oder die Mechanik durch "Heavy Rain" oder "Beyond: Two Souls" wieder längst überholt wirkt, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test zu noch ausführlich thematisiert.

9.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Mai16

PC Kritik: Frostpunk

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: Frostpunk

"Frostpunk" ist ein Strategie-Computerspiel von der Entwicklerschmiede 11 Bit Studios, die bereits für das Spiel "This War of Mine" bekannt sind. "Frostpunk" handelt um eine Kombination aus Aufbaustrategie und Überlebenssimulation. Der Spieler hat dafür zu Sorge, dass rund um ein Generator eine Stadt aufgebaut wird, die die Lebensbedürfnisse der Bevölkerung in der Kälte erfüllen kann. Dabei muss man moralisch schwierige Entscheidungen treffen und neue Technologien erforschen. Die Produktion kostete etwa 2,3 Mio. EUR und "Frostpunk" soll ebenfalls für die PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Am 24.04.2018 erschien "Frostpunk" als digital Content für den PC und am 17.05.2019 als physisches Medium in der Victorian Edition für den PC. Ob die frostige und düstere Eiszeit-Endzeit-Atmosphäre und die Kombination aus Aufbaustrategie und Überlebenssimulation aufgeht, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test noch ausführlich thematisiert.

8.7/10 Bewertung (7 Stimmen)

Mai01

PS4 Kritik: God of War - Deluxe Edition

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: God of War - Deluxe Edition

"God of War" ist ein Third-Person-Action-Adventure des japanischen Publishers Sony Interactive Entertainment und wurde von der kalifornischen Entwicklerschmiede SCE Santa Monica Studio entwickelt. Das erste Spiel der Reihe - "God of War" -  wurde mit der Kinetica Engine programmiert und für die Spielkonsole PlayStation 2 (kurz: PS2) entwickelt und erschien im Jahr 2005. Der Spieler steuert da den Protagonisten Kratos - einen ehemaligen spartanischen Heerführer - durch eine Fantasywelt, die auf der griechischen Mythologie basiert. Der Spartaner, der als Krieger den olympischen Göttern dient, bekommt von Athene den Auftrag, den Kriegsgott Ares zu töten, mit dem er zehn Jahre zuvor einen Bluteid einging und der Kratos daraufhin dazu brachte, seine eigene Familie zu ermorden. Die Fachpresse nahm den Erstling durchweg positiv auf und lobte dabei vor allem das antike Szenario, die Grafik und das Spielprinzip mit einer ausgewogenen Mischung aus Action-/, Geschicklichkeits-/ und Rätselelementen. Das Spiel gewann einige Preise und wurde in zahlreiche Bestenlisten aufgenommen. Es war mit über 4,6 Millionen verkauften Exemplaren für Sony auch wirtschaftlich ein großer Erfolg und bildete den Startpunkt eines umfassenden "God of War"-Franchises. Am 20.04.2018 erschien mit "God of War" der achten Teil der "God of War"-Reihe und inhaltlich der Nachfolger zu "God of War III" aus dem Jahr 2010 exklusiv für die PlayStation 4. Ob die radikale Neuausrichtung und das neue Kampfsystem die Rezeptur für ein besseres "God of War" darstellt, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test zu noch ausführlich thematisiert.

10.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Apr15

PS4 Kritik: Far Cry 5

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Far Cry 5

"Far Cry 5" ist eine Action-Adventure-Computerspielreihe des französischen Publishers Ubisoft. Das erste Spiel der Reihe - "Far Cry" - erschien im Jahr 2004 für Microsoft Windows und war eine Entwicklung der deutschen Entwicklerschmiede Crytek. Dabei war "Far Cry" das erste Spiel aus dem Hause Crytek, die mit der CryEngine entwickeltet wurde. Die Fortsetzung zu "Far Cry" folgte vier Jahre später im Jahr 2008 mit "Far Cry 2" für die PlayStation 3, Xbox 360 und Microsoft Windows. Ab da an übernahm die Entwicklerschmiede Ubisoft Montreal mit ihrer Far Cry-Spiel-Engine die Entwicklung und machte das Spiel vor allem durch den großen Umfang und der lebendigen Spielwelt salonfähig. Der dritte Teil wurde ebenfalls von Ubisoft Montreal entwickelt und folgte 2012 ebenfalls für die PlayStation 3, Xbox 360 und Microsoft Windows und glänzte zum ersten Mal mit einem recht charismatischen Antagonisten. Mit "Far Cry 4" folgte 2014 der vierte Teil der Hauptreihe der wieder von Ubisoft Montreal und diesmal auch von Red Storm Entertainment, Ubisoft Kiew, Ubisoft Shanghai und Ubisoft Toronto entwickelt wurde und für PlayStation 3, Xbox 360, PlayStation 4, Xbox One und Microsoft Windows erschien. Zum allerersten Mal wurde dabei die neue Dunia Engine als Spiel-Engine benutzt, die auch im neuen Teil als Spiel-Engine eingesetzt wurde. Im Jahr 2016 folgte noch ein Ausflug in die Steinzeit mit dem Ableger "Far Cry Primal", der über Ubisoft mit der aufpolierten Dunia Engine 2 für die PlayStation 4 und Xbox One entwickelt und veröffentlicht wurde. Am 27.03.2018 erschien mit "Far Cry 5" der fünfte Teil der langlebigen "Far Cry"-Reihe für die stationären Next-Gen-Konsolen und Microsoft Windows und spielt wieder in der Gegenwart und erstmals in den USA. Ob "Far Cry 5" sich von seinen Vorgängern unterscheiden und sich als Koop-Spiel behaupten kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

9.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Mär27

PS4 Kritik: A Way Out

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: A Way Out

"A Way Out" ist ein kooperatives Third-Person Action-Adventure, das sich um zwei Personen dreht, die sich im Gefängnis kennenlernen und gemeinsam ein Gefängnisausbruch planen und bis zu einem gewissen Grad sogar Freunde werden. Die beiden Personen werden von zwei Teilnehmern (Spielern) gespielt - entweder per Splitscreen im lokalen-Koop-Modus oder im Online-Koop-Modus. Es gibt weder eine Einzelspieler-Story noch die Möglichkeit, allein mit einem KI-Verbündeten zu spielen. Dies war eine bewusste Design-Entscheidung von der Entwicklerschmiede Hazelight Studios, da die Teilnehmer häufig zusammen in denselben Situationen sein werden, diese aber oft aus einer anderen Perspektive erleben sollen. Am 23.03.2018 erschien "A Way Out" für die stationären Next-Gen-Konsolen und Microsoft Windows und benötigt nur ein gekauftes Exemplar um zu zweit im Koop spielen zu können. Mit einer tiefgründigen Storyline und einem strategisches Koop-Erlebnis bringt die Entwicklerschmiede Hazelight Studios frischen Wind in die Videospielbranche. Ob "A Way Out" mit diesem neuen Weg auch die Erwartungen der Fans erfüllt und sich als Koop-Spiel behaupten kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

6.0/10 rating 1 vote

[12 3 4  >>  
   

Spieltipp  

   

Gewinnspiel #1  

   

Neu im November  


14.11.2018

14.11.2018

14.11.2018

15.11.2018

15.11.2018

15.11.2018

15.11.2018

15.11.2018

15.11.2018

16.11.2018

16.11.2018

16.11.2018

16.11.2018

20.11.2018

20.11.2018

20.11.2018

22.11.2018

22.11.2018

22.11.2018

22.11.2018

22.11.2018

22.11.2018

22.11.2018

23.11.2018

27.11.2018

29.11.2018

29.11.2018

29.11.2018

29.11.2018

30.11.2018

30.11.2018

30.11.2018

30.11.2018

30.11.2018

30.11.2018

   

Statistik  

Filme: 1.369
Videospiele: 64
Specials: 85
Interviews: 56
Hardware: 7

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden