!

Bereitsgetestet.de verwendet Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zu ermöglichen und die Website dem Nutzungsverhalten der Besucher besser anpassen zu können. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

OK

Filmtipp  

   

Kommende Reviews  

   

Videospiele

Apr04

PS4 Kritik: Devil May Cry 5

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Devil May Cry 5

"Devil May Cry" (DT: "Der Teufel könnte weinen") ist eine ab 2001 veröffentlichte Action-Videospiel-Reihe der japanischen Entwicklerschmiede Capcom. Der erste Teil für PlayStation 2 entstand unter der Leitung von Hideki Kamiya, die Hauptfigur Dante wurde von Tsuchibayashi Makoto entworfen. Es gibt bislang vier Fortsetzungen: "Devil May Cry 2" (2003), "Devil May Cry 3 - Dante’s Awakening" (2005), "Devil May Cry 4" (2008) und "Devil May Cry 5" (2019). Die Geschehnisse aus "DmC: Devil May Cry" stehen nicht in Verbindung mit der Hauptreihe. Capcom veröffentlichte 2012 eine "Devil May Cry 10th Anniversary Collection" für die PlayStation 3 und Xbox 360, welche die ersten drei Teile überarbeitet in HD enthält. Die Geschichte von "Devil May Cry" dreht sich um die Zwillingsbrüder Dante und Vergil, die Söhne des Dämonen Sparda und dem weiblichen Engel Eva. Sparda war den Menschen wohlgesinnt und versuchte die Menschenwelt vor den Übergriffen der Unterwelt zu schützen, indem er den Übergang zwischen beiden Welten versiegelte. Bei dieser Auseinandersetzung wurde Eva von feindlichen Dämonen getötet. Die beiden Brüder kamen als Nephilim (Dämon-Mensch-Hybriden) zur Welt und waren daher mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet. Nun stehen sie zwischen beiden Welten und versuchen miteinander konkurrierend, aber jeder für sich seinen Weg zu finden. Die Videospielreihe greift verschiedenste Motive aus den Mythen und der klassischen Literatur auf, meist als Anspielung ohne tiefergehende Bezugnahme. So ist der Hauptcharakter nach dem italienischen Dichter Dante Alighieri benannt und sein Bruder nach dem römischen Dichter Vergil, der in der Göttlichen Komödie Dante durch die Hölle und das Fegefeuer geleitet. Daneben werden beispielsweise Motive aus christlichen, griechischen, indischen, sumerischen und germanischen Mythen verarbeitet. Am 08.03.2019 erschien mit "Devil May Cry 5" ein weitere Fortsetzung zu den Dämon-Mensch-Hybriden für die stationären Next-Gen-Konsolen und Microsoft Windows und konnte mit alten Bekannten wie Nero und Dante, aber auch Newcomer wie V oder Nico an die guten alten Tage anknüpfen. Ob "Devil May Cry 5" jedoch auch an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen kann und sich weiterhin als grandioses Hack and Slay-Spiel behaupten kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Mär07

PS4 Kritik: Far Cry New Dawn

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Far Cry New Dawn

"Far Cry New Dawn" ist eine Action-Adventure-Computerspielreihe des französischen Publishers Ubisoft. Das erste Spiel der Reihe - "Far Cry" - erschien im Jahr 2004 für Microsoft Windows und war eine Entwicklung der deutschen Entwicklerschmiede Crytek. Dabei war "Far Cry" das erste Spiel aus dem Hause Crytek, die mit der CryEngine entwickeltet wurde. Die Fortsetzung zu "Far Cry" folgte vier Jahre später im Jahr 2008 mit "Far Cry 2" für die PlayStation 3, Xbox 360 und Microsoft Windows. Ab da an übernahm die Entwicklerschmiede Ubisoft Montreal mit ihrer Far Cry-Spiel-Engine die Entwicklung und machte das Spiel vor allem durch den großen Umfang und der lebendigen Spielwelt salonfähig. Der dritte Teil wurde ebenfalls von Ubisoft Montreal entwickelt und folgte 2012 ebenfalls für die PlayStation 3, Xbox 360 und Microsoft Windows und glänzte zum ersten Mal mit einem recht charismatischen Antagonisten. Mit "Far Cry 4" folgte 2014 der vierte Teil der Hauptreihe der wieder von Ubisoft Montreal und diesmal auch von Red Storm Entertainment, Ubisoft Kiew, Ubisoft Shanghai und Ubisoft Toronto entwickelt wurde und für PlayStation 3, Xbox 360, PlayStation 4, Xbox One und Microsoft Windows erschien. Zum allerersten Mal wurde dabei die neue Dunia Engine als Spiel-Engine benutzt, die auch im neuen Teil als Spiel-Engine eingesetzt wurde. Im Jahr 2016 folgte noch ein Ausflug in die Steinzeit mit dem Ableger "Far Cry Primal", der über Ubisoft mit der aufpolierten Dunia Engine 2 für die PlayStation 4 und Xbox One entwickelt und veröffentlicht wurde. Letztes Jahr folgt mit "Far Cry 5" der fünfte Teil der Hauptreihe der wieder von Ubisoft Montreal, Ubisoft Shanghai, Ubisoft Reflections, Ubisoft Toronto, Ubisoft Ukraine und Red Storm entwickelt wurde und für PlayStation 4, Xbox One und Microsoft Windows erschienAm 15.02.2019 erschien mit "Far Cry New Dawnein Stand-Alone Titel zu "Far Cry 5" für die stationären Next-Gen-Konsolen und Microsoft Windows und spielt 17-Jahre nach den Ereignissen von "Far Cry 5" in einem post-apokalyptischen Grenzland. Ob "Far Cry New Dawn" an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen kann und sich weiterhin als Koop-Spiel behaupten kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

9.0/10 rating 1 vote

Mär01

PS4 Kritik: Anthem

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Anthem

"Anthem" ist ein Action-Rollenspiel von der Entwicklerschmiede BioWare ("Dragon Age – Inquisition", "Mass Effekt - Andromeda"), das in einer offenen Welt stattfindet, in welcher der Spieler die Rolle eines Freelancers einnimmt und in gepanzerten Exoskelett - hier Javelin genannt - durch die Luft schweben kann. Insgesamt gibt es im Spiel zunächst vier Javelins (Ranger, Interceptor, Storm und Colossus), die sich in ihren Eigenschaften auch deutlich unterscheiden, wobei sich der Spieler zu Beginn für einen Typ entscheiden muss. Die drei anderen Modelle werden mit dem Spielverlauf freigeschaltet, sobald der Spieler ein bestimmtes Level erreicht hat. In zukünftigen Erweiterungen soll es neue Javelins und auch neue Spielinhalte geben. Das Spiel beinhaltet einen Einzelspieler-Modus und einen kooperativen Mehrspieler-Modus, den man mit bis zu vier Gruppenmitgliedern spielen kann. "Anthem" ist auf auf diesem kooperativen Ansatz auch bewusst aufgebaut. Es gibt keine Gefechte zwischen Spielern (PvP), aber gemeinsame Kämpfe innerhalb der Umwelt gegen Gegner bzw. im Rahmen der Story (PvE). Neben der eigentlichen Story ist die Welt von "Anthem" frei erkundbar. In diesem Rahmen gibt es immer wieder verstreute Weltereignisse (Kurzmissionen), ebenso können tägliche, wöchentliche und monatliche Quests und Raids auf bislang drei Festungen unternommen werden. Besonders die Raids bieten die Möglichkeit, wesentlich mehr Erfahrungspunkte und Loot zu sammeln. Loot wiederum kann zur Verbesserung der eigenen Javelins genutzt werden (bessere Waffen, Panzerung und Fähigkeiten u.s.w.), da der Javelin weitgehend konfigurierbar ist. In Zukunft soll das Spiel mit weiteren Inhalten versorgt werden. "Anthem" erschien am 22.02.2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Ob das Action-Rollenspiel auch die Erwartungen erfüllt und sein Potential im Koop mit MMO-Elementen weiter entfalten kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

7.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Feb21

PS4 Kritik: Apex Legends

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Apex Legends

"Apex Legends" ist ein sogenanntes Battle-Royale-Spiel, das in der First-Person-Perspektive gespielt wird. Die Entwicklerschmiede Respawn Entertainment hatte zuvor "Titanfall" (2014) und "Titanfall 2" (2016) entwickelt. Obwohl der letzte Serienteil nicht die Umsatzerwartung von Electronic Arts erfüllte, wurde zunächst an "Titanfall 3" gearbeitet. Durch den Erfolg von "PlayerUnknown’s Battlegrounds" und "Fortnite" wurde daraufhin entschieden, sich auf Battle-Royale-Genre zu konzentrieren. Derzeit ist nach Aussage der Entwickler daher kein "Titanfall 3" mehr in Arbeit. Das Spiel wurde am 04.02.2019 angekündigt und noch am gleichen Tag für Windows, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht. "Apex Legends" möchte man noch einige Jahre unterstützen und mit neuen Inhalten versorgen. Auf serientypische Elemente wie z.B. an der Wand laufen oder die Mechs wurde verzichtet. Das Spiel soll bis mindestens 2027 laufen und in Seasons unterteilt werden und durch DLC's erweitert werden. Ebenfalls sollen Crossplay-Funktionen zwischen den einzelnen Plattformen hinzugefügt werden. Ob das Battle-Royale-Genre mit "Apex Legends" letztendlich revolutioniert wird, steht auf einem anderen Blatt und wird im laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

9.0/10 Bewertung (5 Stimmen)

Feb05

PS4 Kritik: Resident Evil 2

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Resident Evil 2

Als die Entwicklerschmiede Capcom im Jahr 1996 den Survival-Horror "Resident Evil" (OT: "Biohazard") für die PlayStation (PSX) veröffentlichte, konnte niemand ahnen, welch langlebige Videospiel-Reihe die Entwicklerschmiede Capcom letztendlich damit erschuf. Wer in den 1990er Jahren mit der Videospielbranche - Schwerpunkt PSX - in Berührung gekommen ist, ist auch automatisch mit dem Horror-Titel "Resident Evil" in Berührung gekommen, da der Titel in den 1990er ein ganzes Genre prägte und das Horror-Genre neu definiert hat. Mit der Zeit verlor die Reihe jedoch ihren Glanz und so waren vor allem die Fortsetzungen "Resident Evil Zero" (2002), "Resident Evil 2" (1998), "Resident Evil 3" (1999) und "Resident Evil Code: Veronica" (2000) noch Meisterwerke ihres Genres. Mit "Resident Evil 4" (2005) und "Resident Evil 5" (2009) verwässerte die Entwicklerschmiede Capcom zum ersten Mal das eins brillante Survival-Horror-Genre und mit "Resident Evil 6" (2012) mutierte die Reihe sogar zu einem seelenlosen Shooter. Letzterer war bei weitem keine schlechter Fortsetzung, aber passte einfach nicht mehr zum Rest der Resident Evil-Reihe. Über die Ableger "Umbrella Corps" oder "Operation Racoon City" verlieren wir an dieser Stelle besser keine Worte. Mit "Resident Evil 7" kehrte man endlich wieder zu den Wurzeln zurück und verfrachtet das Survival-Horror-Genre in die First-Person-Perspektive, wo Fans, aber auch Neueinsteiger eine gehörige Portion Horror über den Rücken gejagt werden konnte. Mit den HD-Portierungen machte sich Capcom 2002 einen Namen, als die Entwicklerschmiede zu "Resident Evil" ein Remake für den Nintendo GameCube herausbrachte und mit Ausnahme der Geschichte fast alles aufpoliert bzw. verbessert wurde. Im gleichen Jahr veröffentlicht Capcom das Prequel "Resident Evil Zero", dieser erschien eben Falls Exklusiv nur für den Nintendo GameCube. 2015 sollte sich alles ändern und Capcom portierte sein Produktportfolio "Resident Evil" vom Nintendo GameCube erfolgreich in die High-Definition-Ära. Bereits 2016 erschien Capcoms nächstes Produktportfolio "Resident Evil Zero" in die High-Definition-Ära und erreichte damit auch die Fans die nur über einer PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One oder PC verfügten. Ganze drei Jahre hat es gebraucht, bis auch "Resident Evil 2" ein Facelifting spendiert bekam und von der alten PlayStation erfolgreich in die High-Definition-Ära portiert wurde. Mit "Resident Evil 2" (2019) für die PlayStation 4, Xbox One und PC kommen die Fans der Survival-Horror-Reihe endlich in den Genus eine würdige Fortsetzung im neuen Glanz zu erleben. Ob die HD-Portierung jedoch die Erwartungen erfüllt und sein potential auch nach 21-Jahren weiter entfalten kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

9.3/10 Bewertung (3 Stimmen)

Jan27

PS4 Kritik: Let's Sing 2019

Geschrieben von: Yvonne Gorille PS4 Kritik: Let's Sing 2019

Bringe mit der neusten Version des Singspiels Let's Sing die Boxen zum Glühen! Die fette Playlist garantiert jede Menge Spaß für dich und deine Freunde. Wähle deinen Song und sei der Star der nächsten Party, singe solo oder gemeinsam unter anderem deutsche Hits von Künstlern wie Andreas Bourani mit "Auf anderen Wegen", Vincent Weiss mit "Feuerwerk", Max Giesinger mit 80 Millionen", Silbermond mit "Leichtes Gepäck", EFF mit "Stimme". Auch internationale Chart-Hits von Künstlern wie Shawn Mendez mit "There's Nothing Holdin' me Back" und vielen weiteren Songs stehen zur Auswahl und natürlich dürfen legendäre Klassiker wie ABBA mit "Mamma Mia" nicht fehlen. Die aufregenden Spiel-Modi und die 35 nationalen und internationalen Tracks der Songliste garantieren jede Menge Sing-Spaß!

8.2/10 Bewertung (5 Stimmen)

Dez18

PS4 Kritik: Battlefield V

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Battlefield V

Electronic Arts neuster Ableger "Battlefield V" beweist mal wieder, dass weiterhin kreative Fortsetzungen das Unternehmen verlassen können. Dabei stellt sich zurecht die Frage, wie es Electronic Arts in Kooperation mit dem schwedischen Computerspielhersteller DICE überhaupt wieder geschafft hat, denn Erfolg der Spielreihe weiter aufrecht zu halten und das mittlerweile mit 16 Fortsetzungen. Im Grundgenommen ist die Antwort plausible: Dem Endverbraucher wird ein neues Szenario geboten, der mit seiner neuen Frostbite 3 Engine zu überzeugen weiß und von komplett zerstörbaren Objekten keinen halt macht. Die Spielreihe "Battlefield" steht für Qualität und macht dadurch eine weitere Fortsetzung nicht nur möglich, sondern auch erwünschenswert. Letztendlich kann man an dieser Stelle schon verraten, dass DICE mit "Battlefield V" in jeder Hinsicht eine souveräne Fortsetzung gelungen ist, ob der mittlerweile 16te Teil jedoch die Erwartungen erfüllt, steht auf einem anderen Blatt und wird im laufe der Besprechung noch ausführlich Thematisiert.

5.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Dez12

PS4 Kritik: Fallout 76

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Fallout 76

Mit "Fallout 76" wagt die preisgekrönten Entwicklerschmiede Bethesda Game Studios ("Skyrim" und "Fallout 4") einen Schritt in eine neue Richtung. Eine Spielwelt ohne freundliche NPC's, dafür aber mit echte Spielern, mit denen man sich die Welt teilt bzw gegen sie kämpfen kann. Einfaches Questen und dem Folgen der Handlung ist zwar immer noch möglich, der Fokus hingegen wird aber mehr auf dem PVP-/ bzw. Koop-Modus liegen. Neben "Fallout" (1997), "Fallout 2" (1998), "Fallout Tactics" (2001), "Fallout: Brotherhood of Steel" (2004), "Fallout 3" (2008), "Fallout: New Vegas" (2010), "Fallout Shelter", "Fallout 4" (2015) ist "Fallout 76" ein aufgebohrtes bzw. erweitertes "Fallout 4" wo der Fokus diesmal auf PVP-/ bzw. Koop-Elementen liegt. Es ist in vielerlei Hinsicht ein neuer Schritt, da der Fokus vermehrt auf Basen bauen, gemeinsames Questen und den nuklearen Staub von West Virginia mit anderen Überlebenden zu erkunden liegt. Ob der Verzicht von NPC's und die dadurch resultierende Einsamkeit der RPG-Serie geschadet hat, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test noch ausführlich thematisiert.

5.7/10 Bewertung (3 Stimmen)

Nov25

PS4 Kritik: Call Of Cthulhu

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Call Of Cthulhu

"Call Of Cthulhu" ist ein First-Person-Survival-Adventure-Horror Spiel des französisches Publishers Focus Home Interactive und wurde von der französischen Entwicklerschmiede Cyanide Studio ("Le Tour de France: Saison 2017", "Pro Cycling Manager 2017", "Of Orcs and Men") mit der beeindruckenden Atmosphäre der Unreal 4 Engine entwickelt. "Call Of Cthulhu"  bietet eine lineare Spielwelt und setzt auf psychologischen Horror und den Cthulhu-Mythos. Es ist inspiriert von H.P. Lovecrafts Kurzgeschichte Call of Cthulhu und eine Adaption des gleichnamigen Rollenspiels von 1981. Am 30.10.2018 ist "Call Of Cthulhu" für die PlayStation 4, Xbox One und PC erschien. Ob Cyanide Studio’s neuster Titel "Call Of Cthulhu" eine würdige H.P. Lovecraft Geschichte widerspiegelt und den Cthulhu-Mythos auch spielerisch gut einfangen kann, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test noch ausführlich thematisiert.

7.5/10 Bewertung (4 Stimmen)

Okt03

PC Kritik: World of Warcraft - Battle for Azeroth

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: World of Warcraft - Battle for Azeroth

Seit der Veröffentlichung von "World of Warcraft" am 23. November 2004 hat sich das MMORPG-Rollenspiel dank zahlreicher Spielerweiterungen wie "The Burning Crusade" (2007), "Wrath of the Lich King" (2008), "Cataclysm" (2010), "Mists of Pandaria" (2012), "Warlords of Draenor" (2014) und "Legion" (2016) wurde das Grundspiel mächtig vergrößert. Nach der letzten Erweiterung "Legion" wird die Welt von Azeroth mit "Battle for Azeroth" um ein weiteres Kapitel erweitert, was sogleich das World-of-Warcraft-Fanherzen höherschlagen lässt. Am 14.08.2018 erschien mit "World of Warcraft: Battle for Azeroth" das mittlerweile siebte Kapitel für "World of Warcraft" für den PC, wo die Kern-Elemente zwar gleichblieben, der Inhalt jedoch um neue Features wie z.B. die Kriegsfronten, Herz von Azeroth, Plünderung unerforschter Inseln und den neuen Communities erweitert wurde. Man kann einen komplett neuen Helden erschaffen oder diesen mit dem beiliegenen Boost auf Level 120 boosten und den bisherigen Inhalt ignorieren und nach einer kurzen Einführung gleich mit dem Abenteuer in Kul Tiras oder Zandalar beginnen - die flexible Stufenskalierung der Gegner macht das alles möglich. Ob die Kriegsfronten, die Plünderungen unerforschen Inseln oder die Kriegskampagne rund um das Herz von Azeroth auch Neueinsteiger und Veteranen gleichermaßen eine freude bereitet oder die neuen Gebiete vor der Küste Azeroth für die nötige abwechslung sorgen, steht auf einem anderen Blatt und wird in unserem Test zu "World of Warcraft: Battle for Azeroth" noch ausführlich thematisiert.

10.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Sep20

PS4 Kritik: Far Cry 5 - Dead Living Zombies

Geschrieben von: Pascal Müller PS4 Kritik: Far Cry 5 - Dead Living Zombies

Ubisoft hat versprochen sein neustes "Far Cry 5" mit weiteren Spielinhalten zu erweitern und dadurch den Titel weiterhin interessant zu gestallten. Nun folgt mit "Die lebenden Zombies" (OT: "Dead Liying Zombies") der dritte und letzten DLC für "Far Cry 5". In "Dead Living Zombies" führt die Spieler mit Guy Marvel zusammen, während der D-Movie-Regisseur an seiner Vision einer große Zombie-Saga arbeitet. Die Karten wurden mit dem starken "Far Cry Arcade" Editor erstellt und führen die Spieler in 7 unterschiedliche Film-Szenarien, in denen sie auf Dächern, auf Farmen und in Militärbasen gegen Horden von Zombies kämpfen. Nach dem erfolgreichen Bezwingen jedes Szenarios, können die Spieler im "Score-Attack"-Modus antreten um eine 3-Sterne-Wertung zu erreichen und so neue Skins, Outfits und Waffen für ihre Abenteuer in Hope County freizuschalten. Alle Spieler erhalten außerdem neue Elemente für "Far Cry Arcade", die es Ihnen erlauben noch mehr aus ihren eigenen Karten herauszuholen, darunter Skript-Werkzeuge und zerstörbare Objekte. Der dritte DLC "Dead Living Zombies" erschien am 28.08.2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC und ist im Season-Pass und in der Gold Edition bereits inkludiert, alle anderen müssen den DLC seperat für 7,99.- EUR erwerben. Ob die dritte und letzte Erweiterung den Spielinhalt zu "Far Cry 5" positiv erweitert, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

Sep05

PC Kritik: Hunt Showdown

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: Hunt Showdown

Die Entwicklerschmiede Crytek ("Crysis", "Far Cry") haben vorab als Early-Access-Version den First-Person-Kopfgeldjagd-Shooter "Hunt: Showdown" über Steam für den PC veröffentlicht. Die Entwicklerschmiede Crytek fusioniert dabei den Nervenkitzel mit der Angst mit typischen Horror-Elemente in ein Match-basiertes Format. "Hunt: Showdowns" fusioniert auch PvP- und PvE-Elemente miteinander, um ein einzigartig spannendes Spielerlebnis zu schaffen. Jedes Match bringt bis zu fünf Zweierteams gegeneinander zusammen, die in den Sümpfen von Louisiana grausame Monster ausschalten müssen. Sobald die Spieler eines der Monster gefunden und besiegt haben, erhalten sie ein Kopfgeld und werden sofort zur Zielscheibe für jeden anderen Spieler. "Hunt Showdown" erschien als Early-Access-Version bereits am 22.02.2018 für den PC. Eine Portierung für die Xbox One ist bereits in Planung. Ob der koopertive PvE(P)-Shooter "Hunt: Showdown" mit seinen Horror-Elementen und dem Match-basierten Format auch das Potential entfalten kann, den Wiederspielwert langfristig aufrecht zu halten, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

7.8/10 Bewertung (4 Stimmen)

Aug10

PC Kritik: Quake Champions

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: Quake Champions

Das neue "Quake Champions" wurde von der Entwicklerschmiede id Software in Zusammenarbeit mit Saber Interactive entwickelt und stellt die Rückkehr zu den frenetischen, rasanten Gefechten dar, die "Quake" vor mehr als 20 Jahren als Urvater der Mehrspieler-Shooter etablierte. "Quake Champions" vereint den düsteren Mythos des ersten "Quake" mit den bahnbrechenden Mehrspielerschlachten von "Quake III Arena" und integriert zusätzlich ein modernes Element - Champions. Diese mächtigen Krieger verfügen über einzigartige Attribute und Fähigkeiten, wodurch Spieler mit ihrem ganz eigenen Stil spielen können, während dem Spiel dadurch ein zusätzliches strategisches Element verliehen wird. "Quake Champions" erschien als Early-Access am 05.07.2018 für den PC. Ob der Mehrspieler-Shooter "Quake Champions" seinen Urvater in den Schatten stellen kann und eine würdige Fortsetzung zu "Quake III Arena" darstellt, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.5/10 Bewertung (2 Stimmen)

Aug01

PC Kritik: The Forest

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: The Forest

Der bereits erschienene Survival-Horror-Shooter "The Forest" von der Indie-Entwicklerschmiede Endnight Games nimmt sich Neil Marshall's "The Descent - Abgrund des Grauens" aus dem Jahr 2005 zum Vorbild, ersetzt allerdings die blinden Kreaturen durch kannibalistische Eingeborene und Mutanten. Die Indie-Entwicklerschmiede arbeitete zuvor an visuellen Effekten für Filme wie "The Amazing Spider-Man 2" und "Tron: Legacy". Die Story hinter "The Forest" wurde kurz und bündig gehalten und Leben von der Atmosphäre und dem Überlebensinstinkt. In "The Forest" gilt es Ressourcen zu sammeln und daraus Waffen und Fallen herzustellen, die im Kampf gegen die kannibalistische Eingeborene und Mutanten genutzt werden können. Ebenso lassen sich auch Unterschlüpfe oder ganze Festungen errichten. Man kann das Survival-Abenteuer alleine oder mit bis zu vier Freunden kooperative erleben. Neben dem Überleben auf der Insel, steht noch eine kleine Story im Fokus, um abseits der Selbsterhaltung noch etwas Unterhaltungsflair im atmosphärischen Stil bieten zu können. Die Story bezieht sich auf den verlorenen Sohn Timmy, der nachdem Flugzeugabsturz von einem kannibalistischen Eingeboren entführt wurde. "The Forest" verfügt über ein dynamisches Spawn-System, wodurch die Absturzstelle variieren kann und dadurch neue Herausforderungen bietet. "The Forest" erschien am 30.04.2018 für den PC. Ob der Survival-Horror-Shooter "The Forest" einen wahren Survival-Tripp bietet und das Überleben in der Wildniss authentisch übermitteln kann, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

8.0/10 Bewertung (2 Stimmen)

Jul25

PC Kritik: Earthfall

Geschrieben von: Pascal Müller PC Kritik: Earthfall

Der neu erschienene Kooperative-Survival-Shooter "Earthfall" von der Indie-Entwicklerschmiede Holospark nimmt sich Valves Klassiker "Left 4 Dead" zum Vorbild, ersetzt allerdings die Zombies durch Aliens. Die Spielmechanik hinter "Earthfall" ist daher selbsterklärend: Es gilt Ressourcen zu sammeln und daraus Waffen und Barrikaden herzustellen, die im Kampf gegen die Aliens einem unterstützen sollen. Man kann sich wie bei "Left 4 Dead" mit bis zu 4 Freunden verbünden, um die Invasion zu überleben. Dafür stehen einem starker Multiplayer-Support und K.I. Teamkollegen bereit, um jederzeit ein komplettes Team unabhängig von den verfügbaren Spielern zu gewährleisten. Zwei Kampagnen erzählen eine Geschichte über mehrere Missionen hinweg, die es den Spielern ermöglicht, in verschiedene Settings einzutauchen und verschiedene Missionstypen im pazifischen Nordwesten zu erleben. Aliens kommen in allen Formen und Größen vor. Von gewaltigen Drohnenarmeen, die in Wellen angreifen bis hin zu riesigen Giganten, die Plasma spucken. Jeder Spieldurchgang ist anders. "Earthfall" verfügt über ein dynamisches Spawn-System, das ständig neue Herausforderungen bietet. "Earthfall" erschien am 13.07.2018 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Ob der Kooperative-Survival-Shooter "Earthfall" ein munterer Koop-Spass oder doch nur ein müder "Left 4 Dead"-Klon ist, steht auf einem anderen Blatt und wird im Laufe der Besprechung noch ausführlich thematisiert.

7.0/10 Bewertung (3 Stimmen)

[12 3 4 5  >>  
   

Spieltipp  

   

Spielkritiken  

   

Neu im April  


16.04.2019


16.04.2019
 


16.04.2019


18.04.2019


18.04.2019


18.04.2019


18.04.2019
 


18.04.2019


18.04.2019


18.04.2019


19.04.2019


19.04.2019


19.04.2019


19.04.2019
 


23.04.2019


25.04.2019


25.04.2019
 


25.04.2019


25.04.2019
 


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


26.04.2019


30.04.2019

   

Statistik  

News: 2.977
Filme: 1.397

Videospiele: 74
Specials: 93
Interviews: 59
Hardware: 9

Besuche Juli: 114.336
Belege können angefordert werden